Bewegungserziehung

Bewegung: „Leben ist Bewegung und ohne Bewegung findet Leben nicht statt.“ (Moshé Feldenkrais) Wie das Zitat verdeutlicht, stellt Bewegung eines der Grundphänomene des menschlichen Daseins dar. Interessant ist, dass sie als solches nicht nur die körperliche Aktivität und Fortbewegung, sondern auch lebensnotwendige organische Vorgänge wie das schlagen des Herzens oder das Ausdehnen der Lunge beim Einatmen umfasst. Bewegung findet demnach in jeder Sekunde unseres Lebens statt – selbst dann, wenn unser Körper ruht. Bewegung bildet die Grundlage einer umfassenden körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Entwicklung da Kinder sich selber und ihre Umwelt über das eigene Tun kennenlernen. Das in Bewegung sein fungiert somit als wichtiges Medium der Erfahrung und Aneignung der Wirklichkeit und bietet vielfältige Gelegenheit für eine ganzheitliche Bildung und Erziehung. Kinder entdecken die Welt über Bewegung. Bewegung ist Ausdruck ihrer Vitalität und Lebensfreude. Sie bewegen sich mit Lust und Freude – fast nie können sie genug davon bekommen. Über Bewegung erwerben sie aber auch wichtige Kompetenzen, die die Basis ihrer Lernfähigkeit darstellt und fit für die Schule machen. Bewegung ist wichtig für die körperliche Entwicklung, für den Aufbau der Muskulatur, der Sehnen und Gelenke, aber auch für die Entwicklung des Gehirns.

Hengstenberg: Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft